I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 20. Juli 2022 Kleine Nachlese zum Dorfbrunnenfest Endlich wieder Feste in Mittelbuchen
Zwei Jahre musste man warten, aber jetzt war es endlich wieder so weit: Das 31. Mittelbuchener Dorfbrunnenfest lockte zahlreiche Gäste in die Alte Rathausstraße. Die acht Vereine, die für die Organisation verantwortlich waren, konnten sowohl mit den Besuchszahlen als auch mit dem Umsatz ausgesprochen zufrieden sein. Vieles war zum Festende restlos ausverkauft und auch der vom Mittelbuchener Gewerbeverein von Holger Viehmann eigens für das Fest aus Apfel- und Birnenbrand kreierte „Straßenfeger“ verkaufte sich großartig. Beim musikalischen Programm baute man auf Bewährtes. Bei der Feuerwehr erfüllten „Lentil Dish“ alle Wünsche der guten Rockmusik und bei den Fußballern war es einmal mehr Reiner Vogl, der „The voice of Maffay“ nach Mittelbuchen brachte. Die Rindsworschtköpp starteten ganz kultig mit „Stubbemussik“ rund um Frontmann Achim Dürr. Dasss die ursprünglich im Anschluss geplante Band „Bleach“ kurzfristig absagte, richtete keinen Schden an, denn mit der Steinheimer Kultband „Second Spring“ hatte man mehr als einen Ersatz gefunden. Den Sonntag gestaltete auch in diesem Jahr die Steve Scondo Band, die den Namen ihres Gründers, der im vergangenen Jahr leider verstorben ist, beibehalten hat. Sein Sohn, der aus „Voice of Germany“ bekannte Marvin Scondo führt die Band seines Vaters mit Stolz weiter. Man merkte den Mittelbuchener Bürgern und den Gästen aus dem Umland die Erleichterung an, endlich wieder Straßenfeste feiern zu dürfen.
MITTELBUCHEN-ONLINE: Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen
… und auch die Schützen haben gefeiert 111 Jahre SSV Hubertus Mittelbuchen
Eine Woche nach dem Dorfbrunnenfest, nämlich am 16. und 17. Juli, hatten die Schützen des Schießsportvereins Hubertus Mittelbuchen eingeladen. Hier wurde das 111-jährige Jubiläum des Vereins gefeiert. Man begann das Fest zünftig mit Salutschüssen der „1st Pennsylvania Light Artillerie“. Am Samstagabend sorgte dann die Rodenbacher Live-Band „Die Sigels“ für gute Stimmung (Foto). Der Sonntag begann bei den Schützen mit einem Frühschoppen der musikalisch vom Blasorchester Wachenbuchen begleitet wurde. Für das leibliche Wohl hatte an beiden Festtagen der Wirt der Vereinsgaststätte „Hennes im Schützenhaus“ gesorgt. Winfried Lind