I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 22. November 2018 Die Tanzgruppen sind das Herz des MCV Melanie Zehner im Rahmen der Kampagneneröffnung geehrt
Am 17. November 2018 läutete der Mittelbuchener Carnevalverein in der Mehrzweckhalle nach bewährtem Konzept stimmungsvoll die Fünfte Jahreszeit ein. Pünktlich um 19.31 Uhr betrat die Erste Vorsitzende Barbara Müller die Bühne und rief der erwartungsvollen Narrenschar entgegen „Seid Ihr bereit“?, was mit einem lautstarken „Ja“ seine Bestätigung fand. Mittelbuchen ist bereit. Die zahlreichen Tanzgruppen sind das Herz des Vereins und so wurden zu Beginn alle Tänzerinnen auf die Bühne gerufen und dem Publikum in einem imposanten Bild vorgestellt. Dann begannen die Aufführungen. Den ersten Programmpunkt gestalteten die Butzel mit ihrem Schautanz des Vorjahres „In der Hölle sind die Butzel los“. Im Anschluss präsentierten sich die Kleinsten des MCV, die Mäuse, mit einem Gardetanz. In die Welt von „1001 Nacht“ entführte danach die Tanzgruppe „NoNames“ mit einem stimmungsvollen Schautanz. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Ortsvorsteherin Caroline Geier-Roth waren zur Mittelbuchener Faschingseröffnung gekommen und begrüßten sowohl die Gäste als auch die Akteure. Anschließend verliehen sie Melanie Zehner, der Kassiererin des Vereins, den Orden der Stadt Hanau. Sie dankten Melanie Zehner für Ihren unermüdlichen Einsatz im Verein, in dessen Rahmen sie ihre persönlichen Begabungen in den verschieden Bereichen immer wieder unter Beweis stelle. Die Ehrung war für die verdiente Akteurin des MCV ganz offensichtlich eine gelungene Überraschung. Auch Jubilare waren zu ehren und so würdigte Barbara Müller im Rahmen der Veranstaltung folgende Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft: Amy Knopke, Vanessa Harbach, Clara Emmel, Franziska Soffner, Paula Müller, Antonia Viel, Lorena Lutz, Katrin Lüer, Hannah Lamp für jeweils 10 Jahre Mitgliedschaft im MCV und Sarah Brosch für 20 Jahre. Nach den Ehrungen präsentierten zunächst die Butzel einen Gardetanz und die Eisbären brachten mit einem emotionsgeladenen Schautanz zu den Klängen des aktuellen Gassenhauers „Cordula Grün“ das Publikum zum Singen und Mitklatschen. Dann wurde gequizt: Barbara Müller „überzeugte“ dann acht Freiwillige aus Saal, beim Spiel „Erkenne das Lied“ mitzumachen, was für Unterhaltung beim Publikum sorgte und allen Protagonisten am Ende einen Preis einbrachte. Dann kam ein großer Moment: das Motto für die Kampagne 2019 wurde verkündet. Man hatte es zunächst hinter Tanzeinlagen versteckt. Die NoNames tanzten als Tiere verkleidet zum Lied „Waka Waka“, diesen folgten die Eisbären mit „E Viva Espana“ und die Butzel liefen mit Sombreros auf und ließen die Hüften zu „La Cucaracha“ kreisen. Barbara Müller löste das Rätsel auf indem sie die Zwerge auf die Bühne rief, die ein Banner präsentierten, auf dem das neue Motto zu lesen war: „Einmal um die Welt“. Alle Akteure, das Publikum des Abends, aber auch alle faschingsbegeisterteten Mittelbuchener dürfen sich also auf eine bunte, vielfältige Kampagne freuen. Winfried Lind
MITTELBUCHEN-ONLINE:  Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen