I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 12.Juli 2019 Leistungsklassenturnier des TC Mittelbuchen Lokalmatador Martin Keil schaffte es ins Finale
Das vom Tennisclub Mittelbuchen am 6. und 7. Juli 2019 ausgerichtete "7. Mittelbuchener LK-Jubiläumsturnier" lockte im Jahr des 40-jährigen Club-Bestehens zahlreiche interessierte Tennisfreunde und Besucher auf die Anlage an der Kesselstädter Straße. Turnierorganisator und TCM-Sportwart Martin Keil freute sich über ein interessant besetztes Feld mit 19 Teilnehmern, für das sich Tennisspieler aus 14 verschiedenen Vereinen angemeldet hatten. Der gastgebende TCM schickte dabei mit drei Akteuren die größte Teilnehmergruppe ins Rennen. Das Turnier, das nach dem klassischen K.O.-System gespielt wurde, lockte – wie schon bei den vergangenen Auflagen der letzten Jahre – neben Spielern aus der Verbandsliga und Gruppenliga auch wieder den einen oder anderen fleißigen Leistungspunktesammler aus den Bezirksoberligen und Bezirksligen in den Hanauer Stadtteil. "Die Mischung im Teilnehmerfeld war optimal, und die Zuschauer haben an beiden Turniertagen hochklassigen Sport geboten bekommen" waren sich die beiden Turnierleiter Ferdinand Deiß und Frank Eibelshäuser einig. Bemerkenswert war dabei vor allem, dass trotz zeitgleich in der Region stattfindender Verbandsturniere die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden konnte. Am Sonntag sahen die rund 40 Zuschauer auf der Anlage zwei hochklassige Halbfinals. Im ersten Semifinale standen sich mit Tobias Fuchs (TC Niddatal) und Matthias Hofmeister (SF Seligenstadt) die an Position 1 bzw. 5 gesetzten Spieler gegenüber. In knapp eineinviertel Stunden behielt der bereits vor Turnierbeginn als Geheimfavorit eingestufte Hofmeister mit seinen knallharten Grundschlägen und seinem variablen Aufschlag schlussendlich mit 6:2, 6:3 gegen den Akteur aus Niddatal die Oberhand. Spektakuläre Ballwechsel gab es auch im zweiten Halbfinale zu sehen, in dem sich mit Marcel Pfaff vom TC Schöneck, der Nr. 2 der Setzliste, der ehemalige Turniersieger aus der Auflage des Jahres 2014 befand. Er musste sich dem präzisen und variablen Offensivspiel des Lokalmatadors Martin Keil vom TC Mittelbuchen geschlagen geben; Keil entschied die Partie mit 6:2 und 6:3 für sich.Im Finale standen sich somit Matthias Hofmeister (SF Seligenstadt) und Martin Keil (TC Mittelbuchen) gegenüber. Im Duell zweier mit offenem Visier spielender Offensiv-Strategen siegte letztendlich der Gast aus Seligenstadt, der nach einem umkämpften ersten Satz den Tiebreak für sich entschied und im Anschluss das Match mit 7:6 und 6:1 für sich verbuchte. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankten sich die Zuschauer mit einem begeisterten Applaus bei den Turnierspielern für die starken und abwechslungsreichen Matches an den beiden Turniertagen. Der Dank des Turnierorganisators geht neben der Turnierleitung insbesondere auch an die fleißigen Vereinsmitglieder und das Team des TCM- Vergnügungsausschusses um Annette Manß, die durch ihre Mithilfe bei der Turnierdurchführung und ihre Unterstützung bei der Verpflegung der Teilnehmer und Gäste einen tollen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet haben. Nach den Erfahrungen des Wochenendes und der tollen Resonanz von Spielern und Besuchern plant der TC Mittelbuchen eine Neuauflage des Turniers im Sommer 2020. Frank Eibelshäuser
MITTELBUCHEN-ONLINE: Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen
Die Finalisten: v.l. Martin Keil, Matthias Hofmeister, Tobias Fuchs und Marcel Pfaff.
Ferdinand Deiss von TCM gratuliert dem Turniersieger Matthias Hofmeister aus Seligenstadt.