I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 5. Oktober 2018 FCM-Damen gewinnen den Regionalpokal Ungefährdeter 4:2-Sieg beim Hessenligisten SG Bornheim
Die Damen des 1. FC Mittelbuchen bleiben in der Erfolgsspur. Nachdem das Team souverän den Weg durch die Ausscheidungsspiele genommen hatte, kam es am vergangenen Mittwoch beim Hessenligisten SG Bornheim zum Finale um den Regionalpokal. Von einem Klassenunterschied war nichts zu erkennen - ganz im Gegenteil - die Damen aus Mittelbuchen dominierten das Spiel über weite Strecken und siegten am Ende verdient mit 4:2. Die Mittelbuchenerinnen präsentierten sich von Beginn an spielstark und behielten über die gesamten neunzig Minuten die Kontrolle. Sie brachten den Hessenligisten immer wieder in Bedrängnis. Für die SG Bornheim war das keine neue Erfahrung, denn bereits im letzten Jahr traf man im Finale auf Mittelbuchen und auch da musste man sich am Ende den Grünweißen geschlagen geben. Den Torreigen auf dem Bornheimer Kunstrasen eröffnete Julia Seufert bereits in der 10. Minute. Ihr Schuss mit „dem Linken“ schlug im Bornheimer Torwinkel ein, ein „Traumtor“ zum Feiertag. Weitere Chancen ergaben sich durch Sammy Dick, Alexandra Lang, Charlotte Clemen und Philina Stadtfeld. Sarah Fuhrländer schaltete dann aber nach einer Ecke in der 32. Minute am schnellsten und traf aus dem Gewühl heraus zum verdienten 2:0. Die Mannschaft des Trainerteams Claudia Sikorski / Oliver Erber hatte in dieser Phase das Heft fest in der Hand und so erhöhte Charlotte Clemen in der 42. Minute, noch vor dem Halbzeitpfiff, mit einem unhaltbaren Distanzschuss zum 3:0. Nach der Pause nahm Mittelbuchen einen Gang raus. Zwingende Torchancen ergaben sich dadurch aber zunächst dennoch nicht für Bornheim. Vielmehr machte Mittelbuchen weiter Druck. Rebekka Weber traf aber, wie schon in der ersten Halbzeit, nur das Aluminium. Vera Klingbiel ließ Bornheim in der 82. Minute mit ihrem Anschlusstreffer noch einmal hoffen. Aber Jennifer Horst versenkte in der 88. Minute einen direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern in den oberen Winkel des Gebälks zum 4:1. Eine Ergebiskorrektur gelang dann noch Bornheims Christina Depta in der 90. Minute, als sie das 4:2 erzielte. Mittelbuchen ließ aber nichts mehr anbrennen, fightete bis zum Schluss und nahm somit den Regionalpokal völlig verdient mit nach Hause. Ausruhen ist jetzt aber nicht angesagt, denn jetzt geht es für Mittelbuchen weiter im Hessenpokal. Die erste Runde wird voraussichtlich am 17.November gespielt. Gegner wird dann der Zweitplatzierte aus der Region Kassel sein. Und auch in der Verbandsliga geht der Kampf um die Punkte weiter. Hier heißt es für die Mittelbuchenerinnen bereits am Samstag um 18 Uhr bei der SG Haitz, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Aber die Mannschaft kann nach der im Regionalpokal gezeigten Leistung voller Zuversicht in den Vorspessart reisen.                                               Janine Burkhardt / Winfried Lind
MITTELBUCHEN-ONLINE:  Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook     Über ein "Like" würden wir uns freuen
Rebekka Weber vom FCM (rechts) nimmt den Regionalpokal entgegen.