.FFC „Panik Elf“ 1977 e. V.
.

Fußball aus Spaß an der Freud

Der Freizeitfußballclub „Panik-Elf“ ist einer der jüngeren Mittelbuchener Vereine. Dennoch hat der Verein seinen festen Platz in Mittelbuchens Vereinsgemeinschaft.
Jagten die Mitglieder des Vereins bis Mitte der 80er Jahre regelmäßig dem runden Leder hinterher und nahmen an zahlreichen Turnieren teil, so beschränken sich die sportlichen Aktivitäten des Vereins heute auf ein regelmäßiges Training, welches Montags ab 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Mittelbuchen an der Kesselstädter Straße stattfindet.
Auch nehmen die „Paniker“ auch noch an manchem Hallenturnier teil.

.
Vielseitigkeit war angesagt

In den 80er Jahren war der Freizeitfußballclub regelmäßiger Ausichter von Faschingssitzungen, welche immer vor ausverkauftem Haus in der Mehrzweckhalle stattfanden. Auch gab es eine recht aktive Theatergruppe, welche sogar an den Hanauer Amateurtheatertagen teilnahm.

.
Eine familiäre Gemeinschaft

Seit 1995 ist es ruhiger um die „Paniker“ geworden. Zwar feierte man in diesem Jahr nochmals groß das 25-jährige Jubiläum in einem Festzelt. Die Zeit der „Großveranstaltungen“ ist aber für den Club vorerst vorbei.
Viel lieber läßt man es familiär angehen. So veranstaltet man in jedem Jahr eine Fahrradrallye mit anschließendem Grillfest sowie eine sehr familiäre Weihnachtsfeier im „Heinrich-Fischer-Haus“. Bei all diesen Veranstaltungen wird auch immer ein spezielles Kinderprogramm von den Mitgliedern organisiert.

.

Regelmäßige Ausflüge

Datürlich werden auch Ausflüge unternommen, so gibt es in jedem Jahr eine sogenannte „Familienfahrt“ sowie die berühmt berüchtigte Männertour, welche meist im November über die Bühne geht.

Wer mehr über den Freizeitfußballclub wissen möchte, setzt sich am besten mit dem 1.Vorsitzenden, Michael Reitz, in Verbindung.


.
K O N T A K T A D R E S S E :
.
Michael Reitz
Vorsitzender
Auf den Römerkastellen 41.
63454 Hanau-Mittelbuchen
Tel. 0 61 81 / 7 49 90