.Ortsbeirat des Hanauer Stadtteils Mittelbuchen
.

Ein Stadtteil Hanaus

Im Zuge der Gebietsreform, hat sich die Gemeindevertretung der Gemeinde Mittelbuchen für eine Partnerschaft mit der Stadt Hanau entschieden. Diese Partnerschaft wurde am 2. November.1971 durch die Unterzeichnung eines Auseinandersetzungsvertrages besiegelt.

.
Ein Ortsbeirat war zu gründen

Mit der Unterzeichnung des Vertrages wurde der Stadtteil Mittelbuchen gemäß der hessischen Gemeindeordnung ein Ortsbezirk, für den ein Ortsbeirat zu bilden war. In der ersten Sitzung des Ortsbeirates am 9. Februar 1972 wurde ein Vertreter der FWG zum ersten Vorsitzenden gewählt, aus den Reihen der SPD wurde der Stellvertreter gewählt.

.
Arbeiten für das öffentliche Wohl

Zur Zeit sind im Ortsbeirat die Mitglieder aus SPD, CDU, MAL und Bündnis 90 / Die Grünen vertreten. Gewählt wird der Ortsbeirat alle 5 Jahre, zusammen mit der Stadtverordnentenversammlung und dem Kreistag.
Die Ortsbeiratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig, sie üben ihre Tätigkeit nach ihrer freien, nur durch Rücksicht auf das öffentliche Wohl bestimmten Überzeugung aus.

.
Ortsvorsteh
erin:
Caroline Geier-Roth
Tel. 0 61 81 / 57 67 61
caroline.geier-roth@t-online.de

Die Mitglieder des Ortsbeirats



Von links: Holger Burkhardt, Ortsvorsteherin Caroline Geier-Roth und Birgit Mutz.

Der Ortsbeirat des Hanauer Stadtteils Mittelbuchen besteht aus insgesamt neun Mitgliedern, die sich aus den Vertretern folgender Parteien zusammensetzen:

.
Für die Fraktion der SPD

Caroline Geier-Roth (Ortsvorsteherin)
Holger Burkhardt (stv.Ortsvorsteher) .
Christina Gimplinger.
Rosemarie Wolf .

Für die Fraktion der CDU

Erich Bechtold
Petra Höfels .
John Kennard .

Für die Fraktion der MAL

Birgit Mutz (stv.Ortsvorsteherin)

Für die Fraktion
Bündnis 90 / Die Grünen

Brigitte Schmidt

.

Sitzungstermine und Themen entnehmen Sie bitte dem Bürgerinformationssystem Allris >>

https://www.sitzungsdienst-hanau.de/bi/allris.net.asp