Mittelbuchen-Online vom 28. Januar 2017
Neubaugebiet steht weiter in der Kritik

Interessengemeinschaft strebt Modifizierung der Pläne an

Das von der Stadt Hanau in Kooperation mit der Terramag GmbH und der Bien Ries AG geplante Neubaugebiet Mittelbuchen Nordwest stößt weiter auf heftige Kritik. Besonders die betroffenen Anwohner setzen sich für eine aus ihrer Sicht bürgerfreundlichere und umweltverträglichere Bebauung ein. Es sind 123 Wohneinheiten mit bis zu acht Meter hohen Häusern geplant, die direkt vor den eingeschossigen Bungalows der Alt-Anwohner errichtet werden sollen.

Die "Interessengemeinschaft Mittelbuchen Nordwest" hat kürzlich ein Infoblatt mit 58 Kritikpunkten in Mittelbuchen verteilen lassen und wirbt somit um Unterstützung bei ihrem Bestreben, die bestehenden Pläne in einigen Punkten noch zu modifizieren. Kernpunkte der Kritik sind die Verschlechterung des Ortsbildes durch einen unüblichen Bebauungsstil, die zu erwartende Gefährdung der Verkehrssicherheit durch erhöhtes Verkehrsaufkommen, die zusätzliche Lärm- und Emmissionsbelastung und auch die Gefährdung der Rote-Arten-Liste, zu denen unter anderem der Rote Milan und die Feldhamster zählen.

Auch sei das bisher geplante Konzept bezüglich des Baustellenverkehrs nicht hinnehmbar und stelle besonders für Kinder ein Risiko dar. Die Zufahrt zum neuen Wohngebiet soll sowohl in der Bausphase als auch nach Fertigstellung über bestehende Wohnstraßen erfolgen, was zu einer unverhältnismäßigen Belastung der Anwohner führe.

Nach Aussage der Stadt ist für Frühjahr eine weitere Bürgerversammlung in der Mehrzweckhalle geplant, in deren Rahmen alle Einwände noch mal thematisiert werden sollen. Dass das Bauvorhaben umgesetzt wird, steht mittlerweile außer Frage und die Interessengemeinschaft betont auch, dass sie nicht grundsätzlich gegen dieses Baugebiet sei, jedoch müsse unbedingt einiges an den bisherigen Planungen abgeändert werden. Es gehe letztendlich um eine bürgerfreundliche und umweltverträgliche Bebauung, die auf lange Sicht im Interesse aller sei.

.
Zurück zur Übersicht






Stets Aktuelles unter www.hanauer.de



Ländliche Idylle soll zum Teil dreigeschossigen Doppelhaushälften und Reihenhäusern weichen - Interessengemeinschaft strebt zumindest eine Überarbeitung des Bebauungsplans an.

 

 



Alle Infos im Internet unter:

www.gewerbeverein-mittelbuchen.de

Besuchen Sie uns auf Facebook
.Über ein "Like" würden wir uns freuen