Mittelbuchen-Online vom 9. Juli 2018
Dorfbrunnenfest konnte begeistern
Besonders die Feuerwehr und die Fußballer zeigten sich"hoch zufrieden"



Oberbürgermeister Claus Kaminsky zeigte sich beim Bieranstich souverän.

Bei idealem Wetter lockte das 29. Mittelbuchener Dorfbrunnenfest wieder zahlreiche Besucher in die Alte Rathausstraße und es war Party pur angesagt. Die Eröffnung mit dem traditionellen Bieranstich nahm wie schon so oft Oberbürgermeister Claus Kaminsky persönlich vor, unterstützt von Ortsvorsteherin Caroline Geyer-Roth und dem Vorsitzenden der Mittelbuchener Vereinsgemeinschaft Ferdinand Deiß. Eingebettet in die Eröffnungszeremonie war die Siegerehrung des diesjährigen Dorfbrunnenschießens. Hier setzten sich die 50-ccm-Könige mit imposanten 139,1 Ringen durch. Beste Schützin war Katron Kudimow mit 44,8 Ringen und als bester Schütze geehrt wurde Thorsten Arbeiter mit 50,1 Ringen.

Der Samstag Abend stand dann wie immer ganz im Zeichen der Musik. Es war wieder für jeden Geschmack was dabei. Auf der Open-Air-Bühne der Feuerwehr begeisterte wie schon in den Vorjahren die Formation „Lentil Dish“ wieder die Fans der Rock-Klassikern der letzten dreißig Jahre. Die Fußballer zauberten einen alten Bekannten aus dem Hut – Reiner Vogel, seines Zeichens „The Voice of Maffay“ bediente nach einigen Jahren Abstinenz in diesem Jahr wieder hervorragend die Fans des deutschen Schlagers. Für härteren Rock sorgte die junge Mittelbuchener Band „Sonic Sloth“ bei den Rindsworschköpp. Besonders das Flanieren von der einen Bühne zur anderen machte den Reiz der Veranstaltung aus. Abgerundet wurde das musikalische Programm ab Sonntag Vormittag von der Steve Scondo Band, die mit ihrem unverkennbaren Sound seit vielen Jahren ihre Fans begeistert.

Fürs leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt und der lückenlose Aufbau der Stände machte die Festmeile perfekt. In Kooperation mit eingen Schaustellern und vor allem den wunderbar bewirtschaften alten Innenhöfen entstand ein echtes Alt-Mittelbuchener Ambiente, an dem auch zahlreiche neue Mitbürger ihre Freude hatten. Der Gewerbeverein stellte zudem seine neue Broschüre "Wer macht was in Mittelbuchen?" vor, die in Kürze auch an die Haushalte verteilt werden soll. Die Umsätze der der Vereine waren in diesem Jahr gut bis sehr gut. Besonders die Feuerwehr und die Fußballer freuten sich über Erlöse in Rekordnähe. Insgesamt hat man mal wieder vieles richtig gemacht und seitens der Vereinsgemeinschaft freut man sich bereits darauf, im kommenden Jahr mit dem dreißigsten Dorfbrunnenfest ein gar nicht so selbstverständliches Jubiläum feiern zu können.

Zurück zur Übersicht

 

 

 



Stets Aktuelles unter www.hanauer.de

 

 



Alle Infos im Internet unter:

www.gewerbeverein-mittelbuchen.de

Besuchen Sie uns auf Facebook
.Über ein "Like" würden wir uns freuen